„Kulturfest“

„Köln hat ein dreitägiges ‚Kulturfest‘ veranstaltet, zum Gedenken an einen Anschlag vor zehn Jahren, der heute dem ‚National-Sozialistischen Untergrund‘ in die Schuhe geschoben wird. Gab es damals Tote? Nein, nur Schwerverletzte. Jetzt stellen wir uns mal vor, überall dort, wo ein Deutscher von Muselmanen zu Tode geprügelt worden ist, würde ein dreitägiges ‚Kulturfest‘ stattfinden. Wir kämen aus dem Feiern gar nicht heraus. Und Jahr für Jahr gäbe es mehr Anlässe für diese Feste.“
-Michael Winkler-

Advertisements

#anschlag, #koln, #kulturfest, #michael-winkler, #nationalsozialistischer-untergrund, #nsu

Kultursensible Täterbeschreibung: Kölner Polizei fahndet nach ‚Anzugträger‘.

Das waren noch Zeiten, als ausländische Straftäter von Polizei und Medien wenigstens noch als „Südländer“ bezeichnet wurden – jeder wusste schließlich, wer damit gemeint war. Die Kölner Polizei geht bei ihren Fahndungen jetzt weitaus kultursensibler vor. Was früher ein „Südländer“ war, mutiert jetzt zum „Anzugträger“. Also nur noch eine Frage der Zeit, bis die Polizei demnächst mit folgender Beschreibung auf „Täter_innen-JagdSuche“ geht: „Gesucht wird ein_e Tatmensch_in, besondere Kennzeichen: zwei Arme, zwei Beine, Kopf.

Weiterlesen

#auslander, #brd, #gewalt, #koln, #multikulti, #polizei