Bin Laden: Hat US-Regierung falsche Fotos veröffentlicht?

Die von der US-Regierung veröffentlichten Videos und Fotos des ehemaligen Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden scheinen gefälscht zu sein. Das amerikanische Internetportal whatreallyhappened.com vergleicht jetzt Bilder, auf denen das rechte Ohr Bin Ladens zu sehen ist. Auf den angeblich letzten Bildern ist genau zu erkennen, dass das Ohr anders aussieht als auf früheren Fotos. Die Form der Ohren gilt Ermittlern weltweit als eine Art zweiter Fingerabdruck. Auch tauchen Bilder auf, auf denen bin Laden eine TV-Fernbedienung in der Hand hält – allerdings in der rechten.

Weiterlesen

Advertisements

#al-kaida, #al-qaeda, #al-qaida, #barack-obama, #cia, #fbi, #navy-seals, #osama-bin-laden, #pakistan, #terror, #tod, #tot, #united-states, #usa, #volkerrecht

Top-Insider der US-Regierung: Bin Laden starb 2001, 9/11 war eine Operation unter falscher Flagge.

Ein Top-Insider der US-Regierung, Dr. Steve R. Pieczenik – ein Mann, der unter drei verschiedenen Präsidenten zahlreiche einflussreiche Positionen bekleidete und aktuell immer noch für das US-Verteidigungsministerium tätig ist – schockierte gestern in der Alex Jones Show mit der Erklärung, dass Osama Bin Laden im Jahre 2001 gestorben sei und er bereit wäre, vor einem Großen Geschworenengericht auszusagen, dass ein führender US-General ihm gegenüber persönlich erklärt habe, 9/11 sei eine Operation unter falscher Flagge gewesen.

Paul Joseph Watson, Infowars.com 04.05.2011

Hier und hier gehts weiter.

#911, #al-qaida, #alex-jones-radio-host, #barack-obama, #osama-binladen, #pakistan, #terror, #united-states-navy-seals