8. Mai – Tag der Befreiung?

1. Was bedeutet der 8. Mai eigentlich?
Das Wichtigste zuerst: 12 Millionen Deutsche werden mit dem 8. Mai zu Kriegsgefangenen. Die Sieger machen dabei aus ihrer Einstellung gegenüber den Deutschen keinen Hehl: „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation.“

2. Das Mißverständnis vom 8. Mai: KEIN KRIEGSENDE, Kein Ende der GEWALT
Die offiziellen Kampfhandlungen enden erst am 8. Mai 1945, weil Stalin, Roosevelt und Churchill seit 1943 jede Art von Verhandlungen über einen Waffenstillstand ablehnen und Deutschland bis zur „bedingungslosen Unterwerfung“ (unconditional surrender) niederkämpfen wollen. Da seit 1941 Pläne zur Vernichtung des deutschen Volkes verbreitet werden, sehen viele Deutsche sich gezwungen, bis zum letzten zu kämpfen. – Der 8. Mai bedeutet nicht das Ende der Feindseligkeiten. Nur die deutsche Seite legt die Waffen nieder, die andere Seite setzt ihre Eroberung mit uneingeschränkter Gewalt fort.

Weiterlesen

Advertisements

#osterreich, #befreiung, #brd, #ddr, #feindstaatenklausel, #flucht, #hunger, #krieg, #teilung, #tod, #tot, #unrecht, #unterwerfung, #volkerrecht, #vertreibung

Michael Winkler: Adolf Hitler.

Geboren wurde der Mann, darüber sind sich alle Historiker und sogar alle sonstigen Interessierten einig, am 20. April 1889. Das heißt, er hätte – und einige Leute haben das wohl – kürzlich seinen 122. Geburtstag feiern können. Offiziell gestorben ist er am 30. April 1945, also mit 56 Jahren. Eine Leiche oder anderweitige bestattungsfähige Überreste gibt es nicht, die wurden sorgfältig vernichtet. Laut Gerüchten, Spekulationen oder Geschichten hat er sich jedoch nach Argentinien, Neuschwabenland oder zur Mondbasis abgesetzt. Außerdem habe er sich verjüngt und regiere noch immer über eine „dritte Macht“, welcher alle anderen Mächte der Erde untertan sind.

Weiterlesen

#1933, #1945, #3-reich, #adolf-hitler, #braun, #drittes-reich, #gefreiter, #hakenkreuz, #juden, #nsdap, #weltkrieg