John Demjanjuk wurde von der BRD Holocaust™ Justiz …

… zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Die sinngemäße Begründung lautet: selbst, wer in Sobibor nur Kartoffeln geschält hat, hat damit Juden bewacht und ist für deren Tod mitverantwortlich. Bei dieser Gelegenheit liest man wieder schön schauerliche Dinge, wie in Sobibor vergast wurde. Zyklon B war es nicht, denn das färbt Wände blau und blaue Wände hat man nicht gefunden. Deshalb wird seit neuestem mit den Abgasen eines Flugzeugmotors getötet. Vermutlich fehlte deshalb der Luftwaffe allenthalben Treibstoff, weil man damit Vergasungen vornehmen mußte. Dabei geht das viel günstiger: Man baut eine luftdichte Kammer von 25 Quadratmetern Bodenfläche. Luftdichtigkeit ist für Gaskammern sowieso wichtig, denn dadurch entfleucht kein Gas, was sowohl den Verbrauch senkt als auch besser für die Gesundheit der Wachmannschaften ist. Dann treibt man jeweils 800 Menschen hinein. Für die Größe der Gaskammer und die Zahl der Personen gibt es zahlreiche Augenzeugenberichte, also rechnen Sie bitte nicht nach, daß 32 Menschen auf einem Quadratmeter keinen Platz haben. Dann macht man die Tür zu und wartet ein bißchen – und schon sind alle kostengünstig erstickt. Dazu sind kein Tropfen Treibstoff, kein Körnchen Entlausungsmittel nötig. Zu dumm, daß die damals nicht draufgekommen sind.

Ob das Gericht die massenhaft aufmarschierten Nebenkläger gefragt hat, was sie so in Sobibor oder sonstwo getrieben haben, um mehr Menschenleben als ihr eigenes zu retten? Das könnte eventuell auch Beihilfe zum Massenmord gewesen sein… Ach so, das waren die Opfer. Ungefähr so wie die Kriegsgefangenen, die gezwungen wurden, die Wachmannschaften zu verstärken – oder Kartoffeln zu schälen. Aber die haben die falsche Religion, deshalb sind sie Täter. Und die Deutschen? Die sind mal wieder Richter und Henker, wenn sie uralt gewordene Menschen vor Gericht zerren, alle Beweisanträge der Verteidiger pauschal ablehnen und dann Urteile sprechen, die als Hinrichtung durch die Gefängniszelle zu werten sind. Diesmal weiß es jeder, denn die qualitätsfreien Medien berichten darüber – und verurteilen gnadenlos mit. Ist ja nur mein Job, sagt der Journalist. Und wenn ich es nicht mache, macht es eben ein Anderer. Ich befolge ja nur Anweisungen von oben. Das sind die wahren Demjanjuks, nicht der alte Mann im Gerichtssaal.

Der Goldpreis übt derzeit Bocksprünge. Es muß frustrierend sein, ständig den Kurs mit allen Tricks herunterzureiten und ein paar Stunden später ist er wieder über 1.500 Dollar. Aber was tut man nicht alles als Bankster, um seine Bosse im Chefbüro zu halten. Und die Politiker in ihren Dienstwagen, denn wenn Gold davonzieht und alles zusammenbricht, sind alle diese Annehmlichkeiten verloren.

Winfried Kretschmann ist gewählt, das einstige Musterländle wird jetzt von den Grünen regiert, mit den Roten als Komplizen. Grün und Rot haben 71 von 138 Stimmen, für Kretschmann haben 73 Abgeordnete gestimmt. Das heißt, Kretschmann hat zwei Stimmen Merkelbonus erhalten. CDU und FDP haben der Kanzlerin einen verspäteten Gruß zum Muttertag geschickt.

Ist es nicht schön, daß laut den Steuerschätzern das Geld nur so hereinsprudelt? Viel, viel Steuergeld – für Griechenland, für Portugal, für ein schönes neues Unterseeboot für Israel – Fenster auf und raus damit! Ja, wir haben es doch! Und die Staatsschulden? 2.080 Milliarden Euro, warum? Nein, die werden nicht zurückgezahlt. Wäre ja noch schöner!

Quelle: Michael Winkler

Advertisements

#beweisantrag, #deutsche, #gaskammer, #gefangnis, #gefangniszelle, #gericht, #goldpreis, #grune, #griechenland, #henker, #holocaust, #israel, #john-demjanjuk, #juden, #justiz, #kretschmann, #kriegsgefangene, #luftwaffe, #massenmord, #medien, #musterlandle, #opfer, #portugal, #qualitatsfrei, #richter, #sobibor, #sonntag, #staatsschulden, #steuergeld, #steuerschatzung, #tater, #u-boot, #urteil, #volkermord, #vergast, #vergasungen, #wachmannschaft, #zyklon-b