Die Zu-Guttenberg-Universität Bayreuth erklärt, …

… „KT“ hätte bewußt abgeschrieben und getäuscht. „KT“ selbst meint, ihm sei alles über den Kopf gewachsen und der regierungsscheue Hosenanzug verkündet, daß so ein bißchen Betrug doch nichts Schlimmes sei und sie weiterhin Vetrauen zu „KT“ habe. Natürlich, Lügen und Betrügen, Dreck am Stecken haben, von den eigenen Fehlern ablenken und sich um die Verantwortung drücken sind der moderne Fünfkampf der demokratischen Politiker. „KT“ hat nur einen Fehler gemacht, er hat sich erwischen lassen. Deshalb verdient er nach Ansicht von Kanzlerin und vielen CSU-Oberen eine zweite Chance, zum Nachteil des deutschen Volkes in der Politik mitzumischen.

Ich meine, die CSU braucht Guttenberg. So ein Skandal hindert doch keinen CSUler, in höchste politische Ämter aufzusteigen, wie damals der besoffene Todesfahrer Wiesheu. Und Seehofers Berliner Eskapaden wurden ihm schließlich auch verziehen. Seehofer war ebenfalls schon abgemeldet, bevor er aus der Versenkung geholt zu höchsten Ehren aufgestiegen ist. „KT“ ändert je nach Informationslage und Meinungsumfrage seine Ansichten, wie Seehofer. „KT“ will von seinen eigenen früheren Fehlentscheidungen nichts wissen, wie Seehofer. „KTs“ Familie ist schwer reich (angeblich 600 Millionen), deshalb kann er locker sagen „Was sind denn schon zehn Euro“ – wie Seehofer. Mit „KT“ verbindet die CSU Hoffnung auf eine bessere Zukunft, wie Seehofer. Und ja, Seehofer wird nicht jünger. Seehofer wünscht sich einen Nachfolger wie Seehofer, der ihm zu Dankbarkeit verpflichtet ist. Und der ist nicht Söder. Außerdem hat „KT“ einen Pluspunkt: er glaubt ganz fest an den Holocaust™. Da wird so ein kleiner Betrug bei der Doktorarbeit zur läßlichen Sünde.

Ehe ich es vergesse: Die Tochter vom bayerischen Ex-Ministerpräsident und Noch-Immer-Langweiler Stoiber wurde von ihrem Doktortitel befreit. Sie habe abgeschrieben, heißt es.

Die Gierchen haben den Kampf gegen Rechts aufgenommen, weil sie nicht einsehen, daß sie jetzt sparen sollen. Ein Generalstreik (machen sie gerne, die Gierchen) und ein paar nachgeholte Maifeierlichkeiten (lustiges Polizisten-Klatschen) unterstreichen, daß deutsche Hilfsgelder in Gierchistan bestens angelegt sind. Die Gierchistanier glauben, sie müßten nur eine andere Partei wählen, um die Probleme zu lösen. Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten, oder? Und nur, weil die führenden Nullen ausgetauscht werden, wird ein bankrottes Land doch nicht wieder schuldenfrei. Wobei ich mich sowieso wundere, wieso sich eine andere Partei darum bemühen sollte, an die Regierung zu kommen. Es geht doch hauptsächlich darum, wer den Offenbarungseid unterschreibt. Aber andererseits, nach der Unterschrift kann der Betreffende im Dienstwagen nach Hause fahren, denn der wird nicht gepfändet. So gesehen, gibt es ein Motiv.

Etwa jede fünfte Frau in Europa erlebt häusliche Gewalt. Die Türkei ist da schon weiter, da werden 42% der Frauen verprügelt. Ja, das sagt viel über die mögliche kulturelle Bereicherung aus, die wir durch ungehemmten Zuzug von Muslimen erwarten können. Und es hilft zu verstehen, wieso Claudia Roth die Türkei so liebt.

Dänemark fühlt sich unterwandert. Deshalb möchte es demnächst das Schengen-Abkommen aussetzen und an allen Grenzen die Kontrollen wieder einführen. Das diene der Abwehr von illegalen Zudringlingen und der Bekämpfung von Organisierter Kriminalität. Die meisten Reisenden sollen mit einem Lächeln durchgewinkt werden, kündigen die Dänen an. Ja, das kenne ich von der italienischen Grenze. Sieht der Fahrer deutsch und vertrauenswürdig aus, winken die Grenzer, ähnelt er einem Türken, wird der Wagen herausgeholt und gefilzt. Das nennt man Instinkt, glaube ich.

Ob die FDP jetzt doch Westerwelle als Außenminister ablösen möchte? Verdient hätte er es, er schadet dem Ansehen der BRD ähnlich wie damals „Joschka“ Fischer, aber den gelernten Steinewerfer hat seine Partei immer vergöttert. Jedenfalls, sollte Westerwelle den Posten des Außenministers räumen müssen, wäre der für Rösler frei. Jedenfalls fordert das ein gewisser Martin Lindner. Wer das ist? Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Bundestag, nicht zu verwechseln mit Generalsekretär Christian Lindner. Wenn nun Rösler zum Außenminister aufsteigt, dann kann Brüderle Wirtschaftsaufschwungs-Ankündigungsminister bleiben. Damit bräuchte die FDP einen neuen Fraktionsvorsitzenden, weil Homburger ja gegangen werden soll. Wer da wohl als Kandidat in Frage käme?

Quelle: Michael Winkler

Advertisements

#ausenminister, #bankrott, #betrug, #bundestag, #claudia-roth, #csu, #dankbarkeit, #danemark, #demokratie, #demokratische-politiker, #dienstwagen, #doktortitel, #funfkampf, #fdp, #generalstreik, #grenze, #grenzkontrollen, #guido-westerwelle, #hausliche-gewalt, #holocaust, #homburger, #hosenanzug, #informationslage, #instinkt, #kampf-gegen-rechts, #kandidat, #kt, #lindner, #meinungsumfrage, #muslime, #offenbarungseid, #organisierte-kriminalitat, #probleme, #rosler, #regierung, #soder, #sunde, #schengen-abkommen, #schuldenfrei, #seehofer, #silvana-koch-mehrin, #stoiber, #turkei, #wahlen, #wiesheu, #zu-guttenberg