Griechenland: Gewalt gegen ‚Fachkräfte‘ aus Nordafrika.

In der griechischen Hauptstadt ist es in der Nacht zum Mittwoch zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und mehreren hundert aufgebrachten, fremdenfeindlichen Einwohnern gekommen. Diese hatten zuvor Ausländer attackiert und Schaufenster von Migrantenläden im heruntergekommenen Stadtviertel Agios Panteleimon eingeschlagen. Unter der aufgebrachten Menge sollen nach Augenzeugenberichten auch Rechtsextremisten gewesen sein. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Tränengas ein und nahm mehrere Randalierer in Gewahrsam. Hintergrund der Zusammenstöße war der Tod eines Griechen bei einem Raubüberfall.

Nach Angaben einer griechischen Zeitung, hatten drei Nordafrikaner den Mann überfallen und erstochen, um an seine Videokamera zu gelangen. Der Mann war gerade auf dem Weg ins Krankenhaus, um mit der Kamera die Geburt seines Kindes zu filmen.

Hier geht´s weiter…

Advertisements

#asylanten, #auslander, #fluchtlinge, #gewalt, #griechenland, #integration, #multikulti, #nordafrika, #polizei