Behörden schlagen Alarm: Respektlosigkeit und Gewalt von Ausländern gegen deutsche Polizisten geraten außer Kontrolle.

Die Polizei schlägt Alarm: In ganz Deutschland werden Beamte zunehmend Opfer von Attacken respektloser Bürger. Die Täter sind meist Ausländer, doch die wenigsten Medien wagen es, dies in aller Deutlichkeit zu berichten. Die Polizisten, Helfer in der Not, geraten nun zunehmend selbst in Gefahr. Sie werden angegriffen, verletzt und gedemütigt. Weil sie helfen wollen. Viele Beamte wollen sich die Angriffe nicht mehr gefallen lassen, der Leidensdruck wird unerträglich.

Eine verheerende Bilanz für das vergangene Jahr hat die Berliner Polizei gezogen. Noch nie seien Polizisten so schwer verletzt worden, heißt es in einer Pressemitteilung der Deutschen Polizeigewerkschaft Berlin, DPolG. Auch in der Silvesternacht gab es zahlreiche Angriffe gegen Polizisten. Es waren mehrere Beamte, die bei einem Feuer Menschen retten wollten, die jedoch von etwa zehn  Personen mit Migrationshintergrund beschimpft und angegriffen wurden. Auch Feuerwehrleute sollen beschimpft und angepöbelt worden sein. In unzähligen Einsätzen rund um Silvester seien Polizisten zudem Ziel von Angriffen mit Feuerwerkskörpern gewesen.

Hier geht´s weiter…

Advertisements

#alarm, #auslander, #gewalt, #gewalt-gegen-polizeibeamte, #helfer, #polizei