Mal ganz was Neues: Keine Abschiebung bei guten Schulnoten!

Keine Abschiebung bei guten Noten, keine Abschiebung bei schlechten Noten, keine Abschiebung bei Intensivtätern, keine Abschiebung bei Regenwetter, keine Abschiebung bei Blähungen, keine Abschiebung beim Ramadan, keine Abschiebung bei Rama im Sonderangebot… Der herrschenden Kaste und ihren Helfershelfern in den Medien ist wirklich kein Scheinargument saudumm genug, um das  deutsche Volk nach Strich und Faden zu verarschen: Nun sollen Kinder ausländischer Eltern die Abschiebung ihrer Familien verhindern können. Als wenn das überhaupt erforderlich wäre! Statt Abschiebungen zu verhindern, sollte man Abschiebungen im grossen Stil einführen und endlich dafür sorgen, dass einheimische Leistungsträger nicht weiterhin in Scharen auswandern!

Ein gefährlicher Schwachkopf namens Schünemann, er hält sich für den Innenminister von Niedersachsen, will der in der kommenden Woche tagenden Innenminsterkonferenz (IMK) einen entsprechenden Plan vorlegen.

Was heisst überhaupt „gut in der Schule“? Eine 2 in Sport, eine 3 in Religion? Oder reicht bereits aus den Unterricht nicht zu stören und in den Pausen seine deutschen Mitschüler von „Bereicherung“ zu verschonen?

Nach jetziger Rechtslage werden minderjährige Kinder, deren ausländische Eltern Deutschland verlassen müssen, automatisch mit abgeschoben. „Sie werden bisher für das Handeln ihrer Eltern ungerechterweise in Haftung genommen. Wir berauben sie damit vielleicht ihrer einzigen Chance, ein eigenes erfolgreiches Leben aufzubauen“, sagt Schünemann und fordert: „Kinder, die straffrei sind, mindestens acht Jahre in Deutschland leben und eine positive Prognose für einen Schulabschluss haben, sollen bei entsprechenden Fällen nicht gemeinsam mit den Eltern abgeschoben werden.“ Bis zur Volljährigkeit der Kinder soll folglich auch die Abschiebung der erziehungsberechtigten Eltern ausgesetzt werden. „Danach wird über das Bleiberecht der Eltern neu entschieden“, erklärt Schünemann seinen Entwurf. Die unionsgeführten Bundesländer signalisierten bereits ihre Zustimmung.

So eine gequirlte Scheisse! Als ob man nur in der BRD ein erfolgreiches Leben aufbauen könnte. Damit ist klar, das einzig wirksame Instrument die ausufernde „Bereicherungsbranche“ zu stoppen, wird ohne Not aus der Hand gegeben, zusätzlich zu den sowieso schon vorhandenen Möglichkeiten Abschiebungen auszuhebeln! SolIte die IMK und Bundesinnenminister de Maizière den Plan einstimmig unterstützen, könnte ein sofortiger Abschiebestopp für entsprechende Familien noch auf der Tagung beschlossen werden.

Wenig erstaunlich wie schnell und effektiv Massnahmen ergriffen werden können, die Deutschland Schaden zufügen anstatt endlich einen Kehraus durchzuführen, der der immer offensichtlicher werdenden Umvolkung Deutschlands einen Riegel vorschiebt. Von den Gehirnspendern in den Parlamenten ist nichts deutschfreundliches mehr zu erwarten.

Quelle: RockNORD Recherche, dpa

Advertisements

#abschiebung, #auslander, #imk, #lehrer, #migranten, #schulnoten